Strategischer Wettbewerbsvorteil durch Design Thinking

Das Wort Design wird sehr oft nur mit einem Endergebnis in Verbindung gebracht. Wir sprechen von gutem Design, wenn etwas ästhetisch ansprechend ist und eine gut durchdachte Benutzbarkeit (=Usability) aufweist.

Unter Design Thinking versteht man die Anwendung von Design als Methode und Denkprozess der in allen Bereichen eines Unternehmens sehr nützlich sein kann. Ziel ist es dabei eine kreative nicht-lineare Denkweise für neue Ideen und zur Lösung von Problemen im Geschäftsalltag anzuwenden, wie sie auch bei klassischen Design-Prozessen verwendet wird.

Stephen P. Anderson hat kürzlich einen sehr guten Vortrag dazu zusammengestellt, der uns wirklich aus der Seele spricht. Hier die Slide-Show dazu:

Gerhard Rasocha

BUSINESS DESIGN, 29 Rechte Wienzeile, Wien, Wien, 1040