Warum Projekt-Räume für unsere Arbeit wichtig sind

Steve Johnson hat kürzlich ein tolles und inspirierendes Video veröffentlicht, in dem er den Werdegang von Ideen näher beleuchtet.

Seine Erkenntnisse kurz zusammengefasst …

  1. gute Ideen benötigen Zeit um sich zu formen
  2. Ideen existieren über längere Zeit in einer unausgegorenen Form
  3. es braucht “Räume” in denen unterschiedliche Impulse in Ideen geformt werden können
  4. “Connectivity” kann bei der Kreation neuer Ideen helfen – “think web”
  5. “Ablenkungen” sind eine Realität – aber auch eine zusätzliche Möglichkeit um sich mit anderen zu verbinden und so neue Impulse zu erhalten

Sein abschliessender Gedanke … “Chance favors the connected minded.”

Wir können diese Punkte aus unserer eigenen Erfahrung bestätigen. Strategie- und Innovationsprozesse benötigen Zeit und den intensiven Austausch zwischen Führungskräften und Mitarbeitern. Nur so können erfolgsträchtige Konzepte entwickelt und nachhaltig im Rahmen des Unternehmens implementiert werden.

Auch wir schaffen in unserer Arbeit dafür gerne fix zugeteilte “Projekt-Räume” die zum Austausch anregen. Der Raum ist über die gesamte Projektlaufzeit verfügbar und ermöglicht einen intensiven Transfer von Ideen und Wissen. So können alle Mitarbeiter kontinuierlich “Weltbilder” abgleichen und gemeinsam an erfolgreichen Ideen/Lösungen arbeiten.

Hier noch kurz das angesprochene Video:

Gerhard Rasocha

BUSINESS DESIGN, 29 Rechte Wienzeile, Wien, Wien, 1040